#Stuttgart500P – ein neuer Hashtag ist in der Stadt

Stuttgart 500P Fotowettbewerb, Stuttgart 500P, #Stuttgart500P

Wenn du begeisterter Instagram-Nutzer bist und dich für Bilder aus 0711 interessierst, ist dir der neue Hashtag #Stuttgart500P sicher schon aufgefallen. Irgendwas mit Fotos machen und einem Wettbewerb. Fast richtig. Was genau es mit #Stuttgart500P auf sich hat, verrate ich dir jetzt.

Das „P“ steht für perspectives, places, pictures

Die Aktion #Stuttgart500P wurde vom Stuttgarter Fotofachlabor Prolab und der Agentur Monopage ins Leben gerufen. Sinn und Zweck des Ganzen? Eine Verknüpfung zwischen digitaler und analoger Welt zu schaffen. Denn alle zwischen dem 09. Februar und 25. Mai 2018 digital eingereichten Bilder nehmen an einem Fotowettbewerb teil. Dieser mündet dann vom 12. bis 22. Juni 2018 in einer großen Ausstellung im Stadtpalais Stuttgart. Das „P“ steht dabei für perspectives, places & pictures in Stuttgart. Soll heißen: Die Bilder müssen in Stuttgart aufgenommen worden sein, um am Wettbewerb teilzunehmen.

So kannst du bei #Stuttgart500P mitmachen

Die Spielregeln sind eigentlich nicht so kompliziert:

  1. Im Aktionszeitraum (09. Februar und 25. Mai 2018) lädst du deine besten in Stuttgart aufgenommenen Bilder auf Instagram hoch. Dort versiehst du sie mit dem Hashtag #Stuttgart500P sowie dem passenden Geo-Tag in 0711.
  2. Bis spätestens 25. Mai 2018 wählst du aus den bereits auf Instagram hochgeladenen Motiven deine drei Favoriten aus und uploadest diese dann ebenfalls auf der Aktionswebsite von #Stuttgart500P.

Im Anschluss entscheidet eine achtköpfige Jury, welche der eingereichten Bilder gedruckt und in der Ausstellung gezeigt werden. Bevor du dich entscheidest, am Wettbewerb teilzunehmen, solltest du aber eines wissen:

Teilnahmegebühr
„Für jedes auf der Wettbewerbsplattform hochgeladene Bild erheben wir einen Wettbewerbsbeitrag von 20 € für die Produktionskosten. (Die Kosten fallen nur für Bilder an, die auch ausgestellt werden). Dafür bekommst Du am Ende der Ausstellung dein Foto als 18 x 18 cm großes Ausstellungsbild kaschiert und kannst es mit nach Hause nehmen.“ ⇒ Quelle: www.stuttgart500p.de

Solltest du also drei Bilder einreichen, die auch ausgestellt werden, kostet dich das 60 EUR. Dafür darfst du im Gegenzug deine drei Bilder behalten. Es sei denn, sie werden gekauft, denn: Während der Ausstellung können Interessierte die ausgestellten Kunstwerke zu einem Preis von 49 EUR erwerben. Und auch nach der Ausstellung stehen die Bilder noch für drei Monate zum Verkauf:

Verkauf der Bilder
„Nach den zehn Tagen werden alle eingereichten Fotos bei prolab für weitere drei Monate ausgestellt. Hier findet dann auch der Verkauf statt. Alle ausgestellten Fotos können für 49 € erworben werden. 24 € sind Produktionskosten, 20 € erhältst du als Fotograf, 5 € gehen an einen gemeinnützigen Verein.“ ⇒ Quelle: www.stuttgart500p.de
Außerdem werden die besten 20 Bilder mit verschiedenen Preisen belohnt. Welche das sind, kannst du auf der Website von Stuttgart500P nachlesen.

Auch ich will am Wettbewerb teilnehmen

Wenn du jetzt noch ein wenig Inspiration gebrauchen kannst, lohnt sich ein Blick auf den Hashtag #Stuttgart500P auf Instagram. Bis heute wurden bereits über 600 verschiedene Beiträge hochgeladen. Die Motive reichen von Porträtaufnahmen und Landschaftsbildern bis hin zu Architekturfotos und Impressionen aus dem Stadtleben. Mit dem nachfolgenden Bild, das beim Instawalk auf dem Fernsehturm Stuttgart entstanden ist, will ich übrigens auch am Wettbewerb teilnehmen. Und wer weiß? Vielleicht kommen bis zum 25. Mai 2018 ja noch ein, zwei Fotos hinzu…

Written by Simone
Aka Zitrone. Verdient ihr Geld mit diesen digitalen Medien. Liebt Stuttgart, ist gern auch mal woanders. Vor allem am ♥ Meer. Hat das Seepferdchen im Hallenbad Feuerbach gemacht. Igitt, igitt!