Stuttgart Sehenswürdigkeiten & die große ♥

Stuttgart Sehenswürdigkeiten

Als gebürtiges Stuttgart City Girl habe ich den Wegzug vieler Freunde miterlebt. Sie verliebten sich in sonnigere Länder, größere Städte oder ländlichere Regionen. Doch trotz sehr großer Reiselust meinerseits, habe ich nie verstanden, wie sie meinem Stuttgart ernsthaft den Rücken zudrehen konnten. Die Stuttgart Sehenswürdigkeiten, die schwäbische Hausmannskost, der Multikulti-Mix der City und … ach, überhaupt alles machen Stuttgart für mich zur einzig wahren Stadt. Die eine oder keine, Mutterstadt, erste und große Liebe. 0711 einfach. ♥

Wie alles begann…

Schon früh habe ich mein Herz an den Stuttgarter Hip Hop verloren, bin mit Afrobs kleinem Bruder zur Schule gegangen und konnte mir als Lied für unseren Hochzeitstanz im Juli 2017 nichts anderes als „Mit Dir“ von Freundeskreis vorstellen. Doch was – mal abgesehen von der geilen Mucke – macht Stuttgart so besonders? Für mich die Tatsache, dass es hier nichts gibt, das es nicht gibt – mal abgesehen von einem Meer. Ja, zugegeben, das wäre das Tüpfelchen auf dem i.

Schlossplatz – das Herz der Stadt

Das Herz der Stadt pulsiert auf dem Schlossplatz Stuttgart. Einmal im Uhrzeigersinn um die eigene Achse gedreht kannst du von hier gleich neun Stuttgart Sehenswürdigkeiten erblicken. Da wären:

Ganz schön beeindruckend, oder? Kein Wunder, dass die großzügige Grünfläche am Schlossplatz Stuttgart in den warmen Monaten des Jahres von Einheimischen und Touristen belagert wird. Mit einem leckeren Eis oder Drink aus den umliegenden Bars und Cafés in der Hand lässt es sich hier ganz wunderbar chillen.

Das Neue Schloss

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Schlossplatz, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Neues Schloss, Neues Schloss Stuttgart, Schlossplatz Stuttgart

Das Neue Schloss auf dem Stuttgarter Schlossplatz © Stuttgart-Marketing GmbH / Thomas Niedermüller

Ab 1746 wurde das Neue Schloss unter Herzog Carl Eugen erbaut. Der junge Herzog machte den Bau einer „angemessenen Unterkunft“ nämlich zur Bedingung, um die herzogliche Residenz zurück nach Stuttgart zu holen. Sein Vor-Vorgänger hatte sie ins nahegelegene Ludwigsburg verlegt. Heute wird der Mitteltrakt der barocken Residenzanlage von der Landesregierung für repräsentative Empfänge und Veranstaltungen genutzt. In den Seitenflügeln befindet sich das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft. Auf Drängen der Öffentlichkeit ist das Schloss seit 2014 an ausgewählten Terminen im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Die Termine findest du auf der Website der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Ich selbst hatte während meines Studiums der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart Gelegenheit, das Schloss von Innen zu besichtigen. Ganz ehrlich? Klar, es war interessant und spannend auch mal hinter die Mauern zu blicken, die man sonst nur jahrelang von außen angesehen hat, aber umgehauen hat es mich nicht.

Das Altes Schloss und das Landesmuseum Württemberg

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Schlossplatz, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Königstraße, Schlossplatz Stuttgart, Königstraße Stuttgart

Das Landesmuseum Württemberg befindet sich im Alten Schloss Stuttgart © Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich

Das Alte Schloss geht auf eine Wasserburg im 10. Jahrhundert zurück. Heute beherbergt es das Landesmuseum Württemberg: In sechs sogenannten „Schausammlungen“ erfährst du hier alles über die Landesgeschichte – von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Außerdem gibt es regelmäßig wechselnde Sonderschauen. Für Kinder ab vier Jahren und ihre Familien wurde 2010 das Junge Schloss eröffnet. Durch wechselnde Mitmachausstellungen im Jungen Schloss Stuttgart werden die Kleinen hier spielerisch an die Kulturgeschichte Württembergs herangeführt.

Die Königstraße

Ich selbst habe es nicht miterlebt und kann es mir auch nur sehr schwer vorstellen. Aber die Königstraße Stuttgart war bis in die 1960er eine stark befahrene Autostraße und auch die Straßenbahn verlief noch bis in die 1970er oberirdisch. Heute ist die insgesamt 1,2 Kilometer lange Königstraße frei von Autos und Straßenbahnen und daher ein echtes Freiluft-Einkaufsparadies. Sie gehört zu den meist frequentierten Shoppingmeilen Deutschlands. Hier findest du hauptsächlich bekannte Modeketten sowie große Kaufhäuser. Zwischendurch ist aber auch Platz für das ein oder andere Traditionsgeschäft oder Café. Wie viele Stuttgarter würde auch ich mir mehr Individualität wünschen …

Das Kunstmuseum Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Kunstmuseum, Kunstmuseum Stuttgart

Das Kunstmuseum Stuttgart bei Nacht © Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich

Von allen Stuttgart Sehenswürdigkeiten ist das Kunstmuseum Stuttgart die jüngste. Es wurde 2005 eröffnet. Dank seiner auffälligen Architektur in Form eines Glaskubus kannst du es eigentlich nicht übersehen.  Im Inneren gibt es Werke vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die Sammlung umfasst dabei 15.000 Exponate, die das Kunstmuseum Stuttgart zu 14 thematischen Schwerpunkten zusammengefasst hat. Am besten gefallen mir davon die Werke des deutschen Malers und Grafikers Otto Dix. Doch auch die wechselnden Sonderausstellungen sind interessant. Außerdem gibt es hier einen ziemlich coolen Museumsshop (ich liebe Museumsshops!), ein sehr gutes, wenn auch etwas teures Restaurant, das Cube, und eine Bar, die o.T. Bar, die an trockenen Tagen auch einen ansehnlichen Außenbereich hat. Tipp: Im Inneren des Kunstmuseums Stuttgart kannst du den Lift nach oben kostenlos nehmen und die tolle Aussicht auf den Schlossplatz genießen.

Der Königsbau

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Schlossplatz, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Königsbau

Direkt gegenüber des Schlossplatzes Stuttgart befindet sich der Königsbau © Stuttgart-Marketing GmbH / Werner Dieterich

Der Königsbau wurde im 19. Jahrhundert unter König Wilhelm I. als Geschäfts-, Konzert- und Ballhaus errichtet. Zumindest einer der drei ursprünglichen Zwecke ist erhalten geblieben, denn Geschäfte beherbergt der Bau bis heute. Hinter dem Königsbau eröffneten 2006 die sogenannten Königsbau-Passagen, ein Einkaufszentrum mit großer Food Lounge mitten in der Stadt. Kann man machen, hätte aber ehrlich gesagt nicht sein müssen.

Der Marquardtbau

Was haben Richard Wagner, Otto von Bismarck oder Graf Ferdinand von Zeppelin gemeinsam? Sie alle übernachteten ihrerzeit im Hotel Marquardt, das bis 1938 existierte. Heute beherbergt der prägnante Bau mit der großen Leucht-Uhr das Theater Komödie am Marquardt sowie die vier Stuttgarter Innenstadtkinos GLORIA, METROPOL, EM und CINEMA, über deren Programm du dich online oder vor Ort informieren kannst.

Der Königin-Olga-Bau

Der einst im Krieg zerstörte und nach Königin Olga – der russischen Großfürstin und Ehefrau von König Karl Friedrich Alexander – benannte Olga-Bau wurde in den 1950ern durch den Königin-Olga-Bau ersetzt. Heute dient das Gebäude dem Landtag Baden-Württemberg sowie als Einzelhandels- und Gastronomiefläche. 2014 eröffnete die Brauereigaststätte Carls Brauhaus, die oftmals von Touristen in Beschlag genommen wird. Wie wär’s mit einem kühlen Pils?

Das Kunstgebäude Stuttgart

Das Kunstgebäude Stuttgart fällt dank der grünspanen Kuppel mit goldfarbenem Hirschen – einem der Wappentiere Baden-Württembergs – schon von weitem ins Auge. Es ist Sitz des Württembergischen Kunstvereins und beherbergt außerdem das Café Künstlerbund, in dem du zu moderaten Preisen Essen und Trinken kannst. In den warmen Monaten des Jahres gibt es auch eine Außenterrasse.

Der Eckensee und der Oberer Schlossgarten

Zwischen Kunstgebäude Stuttgart und Neuem Schloss führt ein Weg hindurch zum Eckensee, der sich wiederum im Oberen Schlossgarten befindet. Vor allem während des jährlich stattfindenden Stuttgarter Sommerfestes (immer Anfang August) ist die Gegend rund um den Eckensee stark besucht. Apropos Sommer: Sobald die Temperaturen steigen, kannst du im Oberen Schlossgarten ein ausgiebiges Sonnenbad nehmen – keine Sorge: Du bist nicht allein.

Stuttgart Sehenswürdigkeiten – für jeden das Richtige

Der Schlossplatz ist meiner Meinung nach definitiv ein Must-see für Stuttgart-Neulinge und -Liebhaber. Doch trotz all der vielen Sights im Herzen der Stadt, war das noch lange nicht alles! Ganz egal, ob du autoverrückt bist, dein Herz an Kunst, Kultur und Architektur verloren hast oder dich einfach gerne im Grünen bewegst: Bei allen Stuttgart Sehenswürdigkeiten ist garantiert auch etwas für dich dabei!

Stuttgart für Auto-Verrückte

Parallel zu Carl Benz erfanden Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach in Stuttgart das Automobil. Am 29. Januar 1886 meldete Carl Benz seine Erfindung zum Patent an und so gilt der sogenannte Benz-Patent-Motorenwagen als erstes Automobil der Welt. Es hatte drei Räder und kann heute im Mercedes-Benz-Museum Stuttgart besichtigt werden. Welche Stuttgart Sehenswürdigkeiten es sonst noch zu sehen gibt?

Das Mercedes-Benz Museum

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Mercedes-Benz Museum, Mercedes-Benz Museum

Das neunstöckige Mercedes-Benz Museum erzählt die Geschichte des Automobils © Daimler AG

Mit Abstand eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Stuttgart ist das neunstöckige Mercedes-Benz Museum. Obwohl ich ehrlich gesagt nicht wirklich viel Spannendes am Thema Auto finden kann, mag ich das Museum sehr gerne. Es erzählt die nunmehr über 130-jährige Geschichte des Automobils lückenlos und ohne dabei langweilig zu werden. Dabei gibt es zwei verschiedene und dennoch miteinander verbundene Rundgänge zu entdecken. Der eine führt durch die sogenannten Mythosräume mit der Geschichte der Marke Mercedes-Benz geordnet nach Themen und Epochen. Der andere Rundgang führt durch die sogenannten Kollektionsräume, in denen zahlreiche Fahrzeuge von Mercedes-Benz geordnet nach verschiedenen Themenbereichen zu sehen sind.

Die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte, Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte , Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte Stuttgart

Im Stadtteil Bad Cannstatt befindet sich die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte Stuttgart befindet sich in Bad Cannstatt, dem ältesten Stadtteil Stuttgarts. Im Gartenhaus der Daimler-Villa arbeiteten die Ingenieure Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach an ihrem Geheim-Projekt: einem transportablen Universalmotoren für Fahrzeuge zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Heute kannst du das gläserne Gartenhaus in der Taubenheimstraße besichtigen. Zu sehen gibt es Zeichnungen, Fotos, Modelle sowie das erste Motorboot und das Wolfertsche Luftschiff. Lohnenswert ist ein Ausflug hierher aber wirklich nur für absolute Fans der Automobilgeschichte!

Das Porsche Museum Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Porsche Museum, Porsche Museum Stuttgart, Porsche Museum

Das Porsche Museum mit Skulptur bei Nacht © Porsche-AG

Stuttgarts zweiter Platzhirsch in Sachen Automobil heißt Porsche. Auf 5.600 Quadratmetern präsentiert die Marke im Porsche Museum Stuttgart ihre eigene Automobilgeschichte direkt am Unternehmensstammsitz in Stuttgart Zuffenhausen. Deutlich spektakulärer als die insgesamt 80 Fahrzeuge finde ich persönlich aber die beeindruckende Architektur des strahlend weißen Gebäudes, das von Delugan Meissl gestaltet wurde. Neu hinzugekommen ist in den jüngsten Jahren die Skulptur „Inspiration 911“, die es sicher bereits in die Reiseführer der City und somit in die Reihe der Stuttgart Sehenswürdigkeiten geschafft hat.

Stuttgart für Kunst-, Kultur- und Architektur-Liebhaber

Neben dem Landesmuseum Württemberg, dem Kunstmuseum Stuttgart und dem Kunstgebäude Stuttgart, die ich dir schon oben im Abschnitt zum Schlossplatz vorgestellt habe, gibt es noch weitere Stuttgart Sehenswürdigkeiten im kulturellen Bereich zu entdecken. Die bekanntesten darunter sind:

Die Markthalle Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Markthalle Stuttgart, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Markthalle, Markthalle Stuttgart

Die Markthalle Stuttgart von Innen © Stuttgart-Marketing GmbH

Zumindest aufgrund ihrer Architektur hat die Markthalle Stuttgart es meiner Meinung nach verdient, in dieses Kapitel und in die Reihe der Stuttgart Sehenswürdigkeiten aufgenommen zu werden. Denn der Jugendstilbau aus dem Jahr 1914 steht mit seiner Konstruktion aus Stahlbetonträgern und Glasdach heute unter Denkmalschutz. Aus dem täglichen Treiben der Stuttgarter ist die Markthalle nicht wegzudenken. Ein vielfältiges und vor allem frisches Warenangebot aus aller Welt und natürlich auch lokale Leckereien laden zum Schlendern, Einkaufen und Verweilen ein. Außerdem gibt es in der Markthalle Stuttgart drei Restaurants sowie das Traditionsgeschäft Merz & Benzing. Besonders letzteres solltest du dir keinesfalls entgehen lassen!

Die Staatsgalerie Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Staatsgalerie, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Staatsgalerie Stuttgart, Staatsgalerie Stuttgart

Der Stirlingbau der Neuen Staatsgalerie © StuttgartCityGirl.de

Rund 5.500 Gemälde und Skulpturen, 400.000 Arbeiten auf Papier und bis zu 250.000 Archivalien aus Künstlernachlässen machen die Staatsgalerie Stuttgart zum größten Kunstmuseum des Landes Baden-Württemberg. Kein Wunder, dass das Haus im Laufe der vergangenen Jahre ziemlich gewachsen ist. Zur Alten Staatsgalerie, die ab 1839 erbaut wurde, kam ab 1984 der Bau der Neuen Staatsgalerie Stuttgart hinzu. Dieser wurde vom britischen Stararchitekt James Stirling entworfen. Den Sammlungsschwerpunkt bilden Werke der Klassischen Moderne. Besonders bekannt darunter: Oskar Schlemmers „Figurinen zum Triadischen Ballett“, die „Rückenakte“ von Henri Matisse, einige Werke Pablo Picassos, darunter die Skulpturengruppe „Die Badenden“, sowie der vom Künstler höchstpersönlich eingerichtete Joseph Beuys-Raum. Tipp: Mittwochs ist der Eintritt in die Sammlung frei. Auch lohnt es sich ein Auge auf die Sonderausstellungen zu haben, die du natürlich vor Ort, aber auch online auf der Website der Staatsgalerie Stuttgart herausfindest.

Die Weissenhofsiedlung und das Weissenhofmuseum

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Weissenhofmuseum, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Weissenhofsiedlung, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Le Corbusier, Weissenhof, Weissenhofmuseum, Weissenhofsiedlung, Weissenhof Corbusier, Weissenhof Le Corbusier

Das Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Eine Werkbund-Ausstellung mit dem Titel „Die Wohnung“ und dem Ziel, die Frage „Wie wohnen?“ zu beantworten, war 1927 Grund für den Bau von 33 kubischen Flachdachhäusern. In nur vier Monaten entstand die Siedlung damals auf dem heutigen Stuttgarter Killesberg. Ausstellungsleiter Mies van der Rohe versammelte für sein ehrgeiziges Projekt nicht weniger als 17 der „charakteristischsten Vertreter der modernen Bewegung“ aus fünf Ländern in Stuttgart. Vor allem die Arbeit des Architekten Le Corbusier sorgt damals wie heute für besonders große Aufmerksamkeit: Er entwarf zwei sogenannte „Wohnmaschinen.“ In seinem Doppelhaus verhelfen Schiebewände nach dem Vorbild eines Zugabteils zu mehr Platz auf begrenztem Wohnraum. Heute gelten beide Häuser Le Corbusiers als UNESCO-Weltkulturerbe. In seinem Doppelhaus befindet sich das Weissenhofmuseum: in der einen Hälfte mit der Ausstellung zur Geschichte der gesamten Siedlung, in der anderen das Werk des Architekten im Originalzustand von 1927.

Die Stadtbibliothek Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Stadtbibliothek Stuttgart, Stadtbibliothek Stuttgart, Stadtbücherei Stuttgart, Bibliothek Stuttgart, Bücherei Stuttgart

Die Stadtbibliothek Stuttgart bei Nacht ©  Landeshauptstadt Stuttgart

Seit einigen Jahren gehört die neue Stadtbibliothek Stuttgart zweifelsohne zu den Stuttgart Sehenswürdigkeiten. Der quadratische Bau hat zwei unterirdische und neun oberirdische Geschosse, was zu einer gesamten Grundfläche von spektakulären 20.200 Quadratmetern führt. Das Ausleihen von Büchern und Medien wird hier beinahe zur Nebensache – zum Leidwesen der aktiven Bibliotheks-Nutzer. Die Dachterrasse ist übrigens frei zugänglich und bietet dir eine tolle Aussicht.

Das Linden-Museum Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Linden-Museum, Linden-Museum Stuttgart, Linden-Muesum

Das Linden-Museum in Stuttgart © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich finde, das Linden-Museum hat sich in den vergangenen Jahren wirklich gemacht! Spannende Wechsel-Ausstellungen, zeitgemäße Veranstaltungen und coole Social Media-Aktionen sorgen dafür, dass das ethnologische Museum im Gespräch bleibt. Eine kleine Weltreise kannst du dank der Sammlungen nach Süd-/Südostasien, Orient, Ostasien, Afrika, Nordamerika, Lateinamerika und Ozeanien unternehmen. Besonders spannend und mit viel Liebe zum Detail gestaltet sind die stets wechselnden und zeitlich begrenzten Sonderausstellungen. Alles Sehenswerte auf einem Blick findest du auf der Website des Lindenmuseum-Stuttgart.

Das Schloss Solitude

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Schloss Solitude, Schloss Solitude

Das Schloss Solitude aus der Vogelperspektive © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Ein weiteres Schloss, das wir Stuttgarter Herzog Carl Eugen zu verdanken haben, ist das Schloss Solitude. Auf einem langgezogenen Höhenrücken zwischen Leonberg, Gerlingen sowie den Stuttgarter Stadtteilen Weilimdorf und Botnang gelegen, streitet man sich bis heute, wem das Schloss denn nun eigentlich gehöre. Meine Meinung als Weilimdorfer-Mädchen ist ja klar, doch seit 1956 gibt es wohl ein offizielles Urteil, welches das Schloss dem Stadtbezirk Stuttgart-West zuschreibt. Wie dem auch sei – die „Sole“, wie wir Weilimdorfer das Schloss auch nennen, eignet sich auf jeden Fall bestens für einen schönen Sonntags-Ausflug mit Spaziergang, Schlossbesichtigung, Kaffee und Kuchen. Wenn du es etwas ausgefallener magst, hier mein Tipp: Es gibt auch Kostümführungen im Schloss Solitude, bei denen beispielsweise die herzogliche Mätresse aus dem Nähkästchen plaudert.

Die Staatstheater Stuttgart mit Oper, Ballett und Schauspiel

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Oper Stuttgart, Oper Stuttgart, Opernhaus Stuttgart, Staatsoper Stuttgart, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Opernhaus, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Opernhaus Stuttgart

Das Opernhaus Stuttgart am Eckensee © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Das größte Drei-Sparten-Theater Europas befindet sich in Stuttgart! Mehr als 1.350 Mitarbeiter aus über 50 Nationen sorgen dafür, dass der Spielbetrieb in Oper, Ballett und Schauspiel erfolgreich läuft. Die fünf Spielstätten sind in Stuttgart verteilt: das Opernhaus und Schauspielhaus im Oberen Schlossgarten (ja, genau: am Eckensee), das Kammertheater an der Konrad-Adenauer-Straße, das Nord am Löwentor sowie die Liederhalle am Berliner Platz. Den aktuellen Spielplan des Staatstheaters Stuttgart gibt es vor Ort oder online.

Das Theaterhaus Stuttgart

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Theaterhaus, Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart am Pragsattel © Andreas Feucht

Weniger klassisch und deutlich lockerer als im Schauspiel Stuttgart geht es im mehrstöckigen Theaterhaus Stuttgart am Pragsattel zu. Mit einem ziemlich coolen Mix aus Theater, Comedy, Tanz und Konzerten ist das Theaterhaus Stuttgart längst zum Anlaufpunkt eines jungen und junggebliebenen Publikums geworden. Das Programm des Theaterhaus Stuttgart findest du vor Ort oder auf der Website. Ich persönlich finde es hier wirklich klasse und kann dir einen Besuch empfehlen.

Das Friedrichsbau Varieté

Nach dem Umzug von der Stadtmitte Stuttgart auf den Pragsattel befindet sich das Friedrichsbau Varieté seit 2014 direkt gegenüber vom Theaterhaus Stuttgart. Einen stilechten Abend läutest du hier bei einem prickelnden Gläschen Sekt im Foyer ein. Danach nimmst du im Theatersaal an gedecktem Tisch Platz und genießt dein Dinner, während auf der Bühne die wildesten Showacts von Luftartistik bis Burlesque, von Comedy bis Jonglage aufgeführt werden. Das wechselnde Programm erfährst du vor Ort oder auf der Homepage des Friedrichsbau Varieté.

Die Musicals im SI-Centrum Stuttgart

Seit über 20 Jahren machen das Stage Apollo Theater und das Stage Palladium Theater im SI-Centrum Stuttgart zum zweitgrößten Musicalstandort Deutschlands. Bei Live-Gesang, Tanz, kreativen Bühnenbildern und wechselnden Musicals kannst du hier regelmäßig in neue Welten eintauchen. Mit etwas Glück bekommst du am Tag der Vorführung günstigere Last Minute-Tickets in der Tourist-Information i-Punkt am Hauptbahnhof Stuttgart gleich am Anfang der Königstraße. Eintrittskarten zum regulären Preis sowie den aktuellen Spielplan gibt es vor Ort oder auf der Seite von Stage.

Ausflugsziele in Stuttgart

Auch wenn es aktuell eisig draußen ist, gibt es natürlich auch einige Stuttgart Sehenswürdigkeiten an der frischen Luft, die bei Sonnenschein besonders viel Spaß machen. Viele davon kannst du gratis besuchen, einige verlangen einen kleinen Unkostenbeitrag im einstelligen Bereich und ein Highlights ist zwar relativ teuer, dafür aber wirklich sehenswert: die Wilhelma. Aber von vorne:

Der Weißenburgpark mit Teehaus und Marmorsaal

Der Aufstieg auf den Hügel im Südosten Stuttgarts ist zwar an heißen Tagen ziemlich schweißtreibend, aber was dich oben erwartet, ist jede Mühe wert! Das Teehaus im Weißenburgpark sieht nicht nur ganz bezaubernd aus, es ist auch ein Café mit Terrasse inklusiver grandioser Aussicht über die Stadt. Öffnungszeiten-Hinweis: Von Mai bis September ist das Teehaus täglich, in den Monaten März, April und Oktober nur am Wochenende bzw. je nach Witterung geöffnet. Zwischen den Monaten November und Februar macht die Gastronomie im denkmalgeschützten Jugendstil-Pavillon Winterpause. Ebenfalls im Weißenburgpark gelegen: der Marmorsaal. Er kann exklusiv für Veranstaltungen und Feste gemietet werden kann. Na, steht eine Hochzeit bevor!?

Der Eugensplatz

Stuttgart Sehenswürdigkeiten, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Eugensplatz, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Galateabrunnen

Auf dem Eugensplatz kannst du die schöne Aussicht genießen © Stuttgart-Marketing GmbH / Christoph Düpper

Apropos Aussicht: vom Eugensplatz aus ist sie besonders schön. Mit einem leckeren Eis von der gegenüberliegenden und legendären Eisdiele Pinguin in der Hand kannst du von hier aus die Stuttgarter Innenstadt überblicken. Hinweis: Die Eisdiele Pinguin ist in den Wintermonaten geschlossen. Außerdem sehenswert in, am und um den Eugensplatz: der Galateabrunnen sowie die Loriot-Gedächtnissäule mit Mops. Hört sich kurios an? Ist es auch.

Der Chinagarten

Eine kleine Oase mitten in der Großstadt befindet sich in der Birkenwaldstraße/Ecke Panoramastraße in Stuttgart: der Chinagarten. Mit Pavillon, See, schmalen Wegen sowie einer Aussicht über den Talkessel der City ist der Chinagarten in Stuttgart ein Ort der Ruhe und Entspannung. Er ist Eigentum des Verschönerungsvereins Stuttgart e.V. und du kannst ihn täglich kostenlos besichtigen.

Die Grabkapelle auf dem Württemberg

Stuttgart Sehenswürdigkeiten, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Grabkapelle Württemberg, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Weinberge, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Grabkapelle

Die Grabkapelle auf dem Württemberg ist ein beliebter Ort für Verliebte © Stuttgart-Marketing GmbH

„Die Liebe höret nimmer auf“, lautet die Inschrift über dem Haupteingang der Grabkapelle, die König Wilhelm I. zu Ehren seiner überraschend verstorbenen Gattin Königin Katharina errichten ließ. Heute ist das Mausoleum im klassizistischen Baustil ein beliebtes Ausflugsziel für Verliebte. Von Anfang April bis Ende November kannst du es auch im Inneren besichtigen, der Eintrittspreis liegt aktuell bei 4 EUR pro Ticket für einen Erwachsenen. Auch die umliegende Landschaft ist wunderschön: Die Weinberge laden zu einer Wanderung ein.

Der Höhenpark Killesberg mit dem Killesbergturm

Mit einer Höhe von 42 Metern, zwei gegenläufigen Treppen und vier Aussichtsplattformen auf verschiedenen Höhen thront der Killesbergturm im Höhenpark Killesberg. Die Stahlnetzkonstruktion bietet eine tolle Aussicht und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen.  Zu einem ausgiebigen Spaziergang lädt übrigens der gesamte Höhenpark Killesberg ein, denn an nahezu jeder Ecke gibt es etwas Neues zu entdecken. So zum Beispiel die Killesbergbahn, Tiergehege mit Lamas und Ziegen, einen Teich mit Flamingos, schier unendlich viele Blumen, und, und, und. Highlight ist das Stuttgarter Lichterfest, das jedes Jahr im Juli stattfindet und von einem gigantischen Musikfeuerwerk gekrönt wird.

Die Wilhelma

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Wilhelma, Wilhelma

Eine der Top Stuttgart Sehenswürdigkeiten: die Wilhelma © Stuttgart-Marketing GmbH / Wilhelma Stuttgart

Unter den Top drei der Stuttgart Sehenswürdigkeiten? Zweifelsohne die Wilhelma – unser zoologisch-botanischer Garten im Stadtteil Bad Cannstatt. Ursprünglich von König Wilhelm I. zu rein privatem Vergnügen erbaut, begeistert die Wilhelma inzwischen mehr als eine Million Besucher pro Jahr. Auch wenn ich die Tierhaltung in Zoos zwiegespalten sehe, ist der Park allein aufgrund seiner wunderschönen Bauten im maurischen Stil sowie seiner unzähligen Pflanzenarten sehr zu empfehlen. Solltest du einen Besuch hierher planen, kann ich die Magnolienblüte im Frühjahr besonders ans Herz legen!

Der Fernsehturm

Stuttgart Sehenswürdigkeiten Fernsehturm, Stuttgart Sehenswürdigkeiten TV Turm, Stuttgart Sehenswürdigkeiten Fernsehturm Stuttgart, Fernsehturm Stuttgart

Der erste seiner Art: der Stuttgarter Fernsehturm © Stuttgart-Marketing GmbH / Achim Mende

Zu guter Letzt darf in diesem Blog-Beitrag über die Stuttgart Sehenswürdigkeiten einer natürlich auf keinen Fall fehlen: der Fernsehturm Stuttgart – der erste Fernsehturm der Welt! Nach einer Bauzeit von 20 Monaten wurde er 1956 eingeweiht und fortan weltweit nachgeahmt sowie weiterentwickelt. Nach 57 unfallfreien Jahren für Turmbesucher blieb das Bauwerk zwischen 2013 und 2016 erstmals wegen Brandschutzoptimierungen geschlossen. Heute kannst du den 217 Meter hohen Stuttgarter Fernsehturm wieder besichtigen. Highlight dabei ist ganz klar die auf 150 Metern angebrachte Aussichtsplattform. Solltest du absolut schwindelfrei sein, kann ich dir einen gemütlichen Besuch im Panoramacafé des Turms wärmstens empfehlen. Reservierungen sind hier oben (bisher) nicht möglich. Alle weiteren Infos zu deinem Besuch an, um und auf dem Stuttgarter Fernsehturm erfährst du vorab auf der Website.

Waren das alle Stuttgart Sehenswürdigkeiten?

So, an dieser Stelle mache ich mal einen Punkt. Sicher gibt es in Stuttgart noch Vieles zu entdecken, zum Beispiel die zahlreichen Veranstaltungen und Feste rund ums Jahr. Aber ich denke, dass ich ihnen einen eigenen Blog-Beitrag widmen werde. Trotzdem: Solltest du in diesem Bericht etwas vermissen, freue ich mich über einen Kommentar, damit ich die Stuttgart Sehenswürdigkeiten vervollständigen kann.

Written by Simone
Aka Zitrone. Verdient ihr Geld mit diesen digitalen Medien. Liebt Stuttgart, ist gern auch mal woanders. Vor allem am ♥ Meer. Hat das Seepferdchen im Hallenbad Feuerbach gemacht. Igitt, igitt!