Stuttgart City Girl goes Paris: Meine Top 5 ♥-Momente in der Ville d’amour

Eiffelturm, Arc de Triomph, Notre Dame & Co. Ja, auch ich liebe die ganz großen Touri-Attraktionen. Und ja, auch bei meinem dritten Besuch in Paris habe ich sie mir aufs Neue angesehen. Aber: In der Stadt der Liebe gibt es so viel mehr zu erleben. Deshalb kommen hier meine persönlichen Top 5 ♥-Momente in der Ville d’amour. 

Nr. 1: Savoir-vivre in der Brasserie am Eck

Brasserie Paris, Brasserie Frankreich, Cafe Paris, Cafe Frankreich

Savoir-vivre in der Brasserie am Eck

Ich liebe es, Menschen zu beobachten! Kein Wunder, dass das in Paris besonders viel Spaß macht: All die schick angezogenen Frauen (und Männer!) sowie zahlreiche Touristen aus verschiedenen Ländern. Da gibt es ganz schön viel zu gucken. Am meisten Spaß macht das natürlich mit einem kühlen Getränk in der Hand. Gut, dass es in Paris schier unendlich viele Bistros, Brasserien und Restaurants mit Außenbestuhlung gibt. Mein Favorit darunter ist definitiv die Brasserie am Eck, denn nirgends sonst gibt es so eine gute Aussicht sowie eine so große Auswahl an Speisen und Getränken. Kaffeepause? Check! Der ganz große Hunger? Check! Kühles Bierchen? Check! Bitte Platz nehmen und relaxen!

Nr. 2: Den Ausblick genießen vor der Sacré-Cœur de Montmartre

Sacré-Cœur de Montmartre, Sacré-Cœur, Montmartre, Sacré-Cœur de Montmartre Paris, Sacré-Cœur Paris, Montmartre Paris

Den Ausblick genießen vor der Sacré-Cœur de Montmartre

Apropos Platz nehmen: Ganz deutlich in Erinnerung geblieben ist mir mein kostenloser Sitzplatz auf den Treppen vor der Kirche Sacré-Cœur de Montmartre. Hinter mir: der wunderschöne Bau im neobyzantinischen Stil. Neben mir: Einheimische und Touristen, die, wie ich, den spektakulären Ausblick bewunderten. Und vor mir? Ganz Paris sowie ein Junge mit seiner Gitarre und einer bezaubernden Version von Leonard Cohen’s Hallelujah. Hach!

Nr. 3: Macarons make my heart go boom

Macarons, Macarons Paris, Macarons Frankreich, Macarons Montmatre, Macarons Christophe Roussel

Macarons make my heart go boom

Nach der Besichtigung der Kirche Sacré-Cœur ging es zu Fuß den Montmatre hinab. Und das lohnt sich! Denn die Straßen sind voller kleiner Boutiquen, die Kleidung, Taschen, Schmuck und allerlei Krimskrams im Angebot haben. So bin ich zufällig auch an einem kleinen Macarons-Laden vorbeigekommen. Oh. Mein. Gott. Wie lecker sind die bitte in Paris!? Solltest du irgendwann mal in der Gegend sein, musst du einfach Macarons essen gehen. Du musst! Und zwar hier: Christophe Roussel – Duo creatif avec Julie. Adresse: 5 Rue Tardieu, 75018 Paris

Nr. 4: Stuttgart-Feeling am Place de Vogues

Place de Vogues, Place de Vogues Paris

Stuttgart-Feeling am Place de Vogues

Eis, Blumeneis, Eis als Blume Eis Blume, Eisblume, Eisrose, Eis Rose, Eis in Rosenform, Eis in Blumenform

Eis in Blumen-Form am Place de Vogues.

Nicht vergessen werde ich außerdem das Stuttgart-Feeling, das ich am Place des Vosges hatte. Warum das? Ganz einfach: Weil die großzügige Grünfläche und vor allem die Brunnen hier einfach total an den Stuttgarter Schlossplatz erinnern. Und so ein klein wenig Heimweh darf ja schließlich auch mal sein, oder!? Mit einem leckeren Eis von der Eisdiele um die Ecke war das aber ganz schnell wieder vergessen.

Nr. 5: Subtile Erotik im Crazy Horse

Ein Besuch im erotischen Kabarett gehört zu Paris, wie der Eiffelturm. Da ich die Show des berühmten Moulin Rouge schon kannte, habe ich mir diesmal Le Crazy Horse de Paris ausgesucht. Ganz ehrlich? Noch nie zuvor habe ich Britney Spears Oops!…I did it again sexyer gehört als hier. Da das Fotografieren und Filmen nicht erlaubt war, hier ein kleiner Vorgeschmack aus dem Netz für dich:

Also gut… und hier noch meine Bilder von den Sightseeing-Highlights in Paris. ♥

Written by Simone
Aka Zitrone. Verdient ihr Geld mit diesen digitalen Medien. Liebt Stuttgart, ist gern auch mal woanders. Vor allem am ♥ Meer. Hat das Seepferdchen im Hallenbad Feuerbach gemacht. Igitt, igitt!