Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig

Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig, Sport in Stuttgart, Sport Stuttgart kostenlos, Sport Stuttgart gratis, Sport Stuttgart günstig, Sport Stuttgart billig

Der Sommer steht vor der Türe, die Stuttgarter Freibadsaison hat am 5. Mai begonnen und der Traum von der perfekten Bikini-Figur ist wieder in aller Munde. Doch egal, ob du die Sache so richtig anpacken oder dich einfach nur ein bisschen bewegen willst: Die Frage nach dem was und wo bleibt. In Teil 1 (von 2) erzähle ich dir von vier Angebote für Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig.

Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig

  1. Das wohl bekannteste kostenlose Sportangebot in Stuttgart heißt „Sport im Park.“ Das Kooperationsprojekt vom Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart und des Sportkreises Stuttgart hat am 02. Mai, begonnen und läuft noch bis zum 30. September. Sportinteressierte können zwischen rund 70 Bewegungsangeboten wählen, die auf 47 Grünflächen überall in Stuttgart durchgeführt werden. Ja, genau: Outdoor! Von Sunrise Yoga bis Capoeira über Rückenfit bis Inlineskaten ist alles mit dabei. Den Flyer von Sport im Park mit allen wichtigen Infos findest du hier online.
  2. Wer nicht so auf Gruppenaktivitäten steht, kann sich die insgesamt acht „Waldsportpfade“ ansehen, die Stuttgart zu bieten hat. Zwischen den Lauf- und Walkingeinheiten können sich Jogger an verschiedenen Stationen bei Kräftigung und Stretching austoben. Alle acht Pfade wurden unter sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Erkenntnissen geplant. Bestimmt ist auch einer in deiner Nähe dabei:
    Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig, Sport in Stuttgart, Sport Stuttgart kostenlos, Sport Stuttgart gratis, Sport Stuttgart günstig, Sport Stuttgart billig, Sport Stuttgart Waldsportpfad

    Auf acht „Waldsportpfaden“ können sich Laufbegeisterte in Stuttgart austoben ©pixabay/StockSnap

    Fasanengarten (Weilimdorf) / ca. 0,8 Kilometer lang
    Föhrich (Feuerbach) / ca. 2,6 Kilometer lang
    Katzenbachsee (Vaihingen) / ca. 2,9 Kilometer lang
    Kräherwald (Stuttgart-West) / ca. 2,5 Kilometer lang
    Schlotwiese (Zuffenhausen) / ca. 2,5 Kilometer lang
    Steinprügel (Hedelfingen) / ca. 1,6 Kilometer lang
    Waldau (Degerloch) / ca. 2,2 Kilometer lang
    Waldebene Ost (Stuttgart-Ost) / ca. 1,8 Kilometer lang

Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig

  1. Nicht kostenlos, aber kostengünstig sind die Sportangebote der Volkshochschule Stuttgart. Während ich früher für mein Fitnessstudio-Abo 80 EUR pro Monat ausgegeben habe (autsch!), zahle ich bei der VHS beispielsweise 80 EUR für einen 20 Mal stattfindenden Kurs! Ein ziemlich großer Preisunterschied. Der Clou: Viele VHS-Trainer geben auch in teuren Fitnessstudios Unterricht. Ausprobieren lohnt sich – und auch die kleineren Zweigstellen in deiner näheren Umgebung sind nicht außer Acht zu lassen. Ich selbst besuche schon seit Jahren einen Power Yoga-Kurs an der Volkshochschule meines Vertrauens und habe dieses Jahr zwei weitere Kurse ausprobiert: Zumba und Body-Pump. Auch wenn Body-Pump mir so gar nicht zugesagt hat, war die VHS fair, denn: Wer nach dem ersten Mal merkt „Das ist nichts für mich!“ kann sich in der Regel wieder abmelden und bezahlt die einmalige Teilnahme nur anteilig.
    Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig, Sport Stuttgart, Yoga Stuttgart, Sport Stuttgart kostenlos, Sport Stuttgart gratis, Sport Stuttgart günstig, Sport Stuttgart billig, Sport Stuttgart Yoga VHS, Sport VHS Stuttgart, Sport Volkshochschule Stuttgart

    Yoga an der Volkshochschule Stuttgart ist günstiger als im Studio ©pixabay/StockSnap

  2. Zu Uni-Zeiten habe ich außerdem das budgetfreundliche Sportangebot der Universität Stuttgart kennen gelernt. Unter dem Namen „Allgemeiner Hochschulsport” findest du dort zahlreiche Sportarten von A wie Aikido bis Z wie Zirkeltraining aufgeführt. Die Kurse richten sich zeitlich nach dem Sommer- bzw. Wintersemester und in den Semesterferien gibt es ein Zusatzangebot. Dieses eignet sich übrigens ideal zum Reinschnuppern. Um hier mitzumachen musst du weder immatrikulierter Student noch Prof oder sonst was sein. Als Externer sind die Teilnahmegebühren zwar höher, aber im Vergleich zum teuren Fitnessstudio immer noch ein Schnäppchen.

Hast du auch einen Geheimtipp zum Thema Sport in Stuttgart: von gratis bis günstig? Dann lass’ mir doch einen Kommentar da, damit diese Liste immer größer und ausführlicher wird. Danke! Oder trainierst du lieber im Fitnessstudio? Dann schau doch auch mal in meinen Beitrag Sport in Stuttgart: Fitnessstudios im Vergleich rein.

Written by Simone
Aka Zitrone. Verdient ihr Geld mit diesen digitalen Medien. Liebt Stuttgart, ist gern auch mal woanders. Vor allem am ♥ Meer. Hat das Seepferdchen im Hallenbad Feuerbach gemacht. Igitt, igitt!